L Ski Alpin

Florian Schieder (Pentaphoto)

Florian Schieder heimst sein bestes Europacup-Ergebnis ein

Florian Schieder hat am Mittwoch bei der Europacup-Abfahrt im österreichischen Saalbach sein bisher bestes Karriere-Ergebnis in der zweithöchsten Rennserie im Ski-Alpin-Zirkus eingeheimst.

Schieder beendete das Rennen an achter Stelle und knackte so seine bisherige Bestleistung, also einen 10. Platz bei der Abfahrt im Sarntal im Februar 2017. Schieder war gleichzeitig auch der beste „Azzurro“ im Feld. An 12. Position folgt Werner Heel, der die Weltcup-Etappe in Wengen freiwillig ausgelassen hat, um im Europacup Punkte zu sammeln.

Dominiert wurde die Saalbach-Abfahrt von den österreichischen Athleten: Daniel Hemetsberger behielt gegen seine Landsmänner Christopher Neumayr (+0,05 Sekunden) und Daniel Danklmaier (+0,22) die Oberhand.

Am Donnerstag steht eine weitere Abfahrt auf dem Programm, am Freitag kommt es dagegen zur Alpinen Kombination.


Europacup-Abfahrt in Saalbach (AUT)

1. Daniel Hemetsberger (AUT) +1.21,10 Minuten
2. Christopher Neumayer (AUT) +0,05 Sekunden
3. Daniel Danklmaier (AUT) +0,22
4. Henrik Roea (NOR) +0,28
5. Patrick Schweiger (AUT) +0,39

8. Florian Schieder (ITA/Kastelruth) +0,56
12. Werner Heel (ITA/Walten) +0,94
35. Alexander Prast (ITA/Bozen) +1,66
55. Christoph Atz (ITA/Kaltern) +2,62
70. Dominik Zuech (ITA/Tscherms) +3,57
76. Mattia Cason (ITA/Lajen) +3,83



SN/td

Autor: sportnews