L Ski Alpin

Frederic Berthold (Foto: Hannes Thaler)

Frederic Berthold wird bei der Sarner Europacup-Abfahrt der Gejagte sein

Frederic Berthold hat am Dienstagabend Trainingsbestzeit aufgestellt und ist deshalb am Mittwoch bei der Europacupabfahrt in Reinswald der Topfavorit.

Im Gegensatz zum Montag, als die Rennläufer auf der verkürzten Strecke unterwegs waren, konnte 24 Stunden später die ganze Plankenhornpiste befahren werden. Die schnellste Zeit erzielte dabei Frederic Berthold. Für den Österreicher, der in Reinswald im vergangenen Jahr in der Abfahrt Zweiter geworden war, blieb die Stoppuhr nach 2.15,20 Minuten stehen.

Berthold verwies den Deutschen Josef Ferstl (2.16,02) auf den zweiten Platz. Dritter wurde beim zweiten Abfahrtstraining Johannes Kröll (ebenfalls Österreich/2.16,05), vor dem Franzosen Yannick Bertrand (2.16,51). Bester „Azzurro“ war Michele Cortella, der nach 2.16,71 Minuten als Sechster ins Ziel bei der Talstation der Reinswalder Kabinenbahn ankam. Fritz Lintner schwang als bester Südtiroler als 59. ab.

Am Mittwoch wird in Reinswald das erste Rennen ausgetragen. Die klassische Abfahrt auf der Plankenhornpiste im Sarner Skigebiet beginnt um 10 Uhr. Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der Super-Kombi, während die Sarner Europacup-Woche am Freitag mit dem Super-G abgeschlossen wird.


FIS Europacup in Reinswald/Sarntal (ITA) – 2. Abfahrtstraining

1. Frederic Berthold (AUT) 2.15.20
2. Josef Ferstl (GER) 2.16.02
3. Johannes Kröll (GER) 2.16.05
4. Yannick Bertrand (FRA) 2.16,51
5. Manuel Kramer (AUT) 2.16,61
6. Michele Cortella (ITA) 2.16,71
7. Vitus Lüönd (SUI) 2.16,88
8. Otmar Striedinger (AUT) 2.17,02
9. Jonas Fravi (SUI) 2.17,13
10. Ryan Cochran-Siegle (USA) 2.17,14

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210