L Ski Alpin

Ski-Mama im siebten Himmel. © Social Media

Ski-Star wird zur Ski-Mama: „Das schafft kein Podestplatz“

Im Ski-Zirkus hat es in den vergangenen Wochen einen regelrechten Baby-Boom gegeben. Eine frischgebackene Mama hat die Ski-Familie nun mit besonderen Worten gerührt.

In ihrer Karriere hat Tamara Tippler die steilsten Pisten dieser Welt bezwungen, sie ist zehn Mal auf das Weltcup-Podest gerast und durfte bei Olympischen Spielen mitmachen. Und doch: Den schönsten aller Momente erlebte sie nicht bei einer Abfahrt oder einem Super-G, sondern vergangene Woche im Krankenhaus. Dort brachte sie ihr erstes Kind zur Welt, die kleine Mia.


Auf Social Media meldete sich die Österreicherin anschließend zu Wort. Sie postete ein Foto, auf dem der Nachwuchs friedlich schläft, während die Mama glücklich in die Kamera lächelt. „Was so ein kleiner Mensch in einem auslöst, schafft kein Skirennen oder Podestplatz auf dieser Welt“, bringt es Tippler auf den Punkt.

Emotionale Botschaft von Tamara Tippler.


Die 32-Jährige ist also im siebten Himmel mit ihrer kleinen Mia, doch das Karriereende soll das nicht bedeuten. Im April sagte sie in einem Interview mit der Zeit: „Ich soll aufhören, weil ich ein Kind bekomme? Das sehe ich nicht ein.“ Und weiter: „Ich habe die Unterstützung meiner Familie. Die Chance ist da. Außerdem möchte ich einfach wissen, wie fit ich wieder sein kann.“ Ein zusätzlicher Anreiz für Tippler wäre die Heim-Weltmeisterschaft 2025 in Saalbach-Hinterglemm. Man darf gespannt sein, welchen Weg die österreichische Speed-Dame einschlägt.

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2024 First Avenue GmbH