L Ski Alpin

Deutscher Ski-Star im privaten Glück. © AFP / JURE MAKOVEC

„Ganz große Liebe“: Deutscher Ski-Star im privaten Glück

In etwas mehr als einem Monat beginnt die neue Weltcup-Saison mit den Riesentorläufen in Sölden. Ein Athlet wird da besondere Unterstützung erhalten.

Stefan Luitz wurde in der letzten Woche nämlich erstmals Vater. Damit ist das private Glück des Riesentorlauf-Spezialisten perfekt. Im Frühling verkündete der 29-Jährige aus Bayern feierlich, dass seine Freundin Sarah das erste gemeinsame Kind erwarte, wenige Wochen später gab er ebendieser Sarah das Ja-Wort – und nun ist der Nachwuchs endlich da.


„Ganz große Liebe“, schrieb der Riesentorläufer auf Social Media. Dazu ein Foto, das die Hände seines Stammhalters zeigt, und die Worte: „Leano. 14.09.21. #family“. Zahlreiche Kollegen aus der Ski-Familie haben Luitz daraufhin gratuliert, darunter auch Jung-Mama Manuela Mölgg.

Für Luitz ging ein ereignisreicher Sommer also mit der Krönung zu Ende. Auch sportlich hat sich beim 29-Jährigen, der insgesamt acht Mal auf ein Weltcuppodest gefahren ist und ein Rennen gewinnen konnte, einiges getan. Er wechselte nämlich die Ski-Marke und fährt künftig mit Head-Latten. Die vergangene Saison lief für Luitz nicht nach Wunsch. Lichtblick war die Bronzemedaille bei der WM in Cortina d’Ampezzo, die er mit dem Team erringen konnte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210