L Ski Alpin

Kreuzbandriss: Für Marta Rossetti ist diese Saison zu Ende. © APA/afp / JOE KLAMAR

Gasslitter muss pausieren, Saisonaus für Rossetti

Das italienische Ski-Team hat zwei Verletzte mehr im Lazarett. Großes Pech hatte dabei Marta Rossetti, die Kastelrutherin Verena Gasslitter ist hingegen noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen.

Gasslitter zog sich lediglich eine leichte Blessur am linken Knie zu. Da hatte die 24-Jährige noch einmal Glück im Unglück, schließlich ist das linke Bein so etwas wie ihre Achillesferse. Ganze drei Jahre lang musste sie bereits pausieren, weil sie mehrere Verletzungen in jenem Bereich außer Gefecht setzten. Gasslitter wird die nächsten Weltcup-Rennen in Crans Montana aussetzen und bei den Wettkämpfen in Garmisch-Partenkirchen Ende Jänner wieder an den Start gehen.


Marta Rossetti muss leider für den Rest dieser Saison ihre Ski in die Ecke stellen. Der 21-Jährigen riss bei einem Trainingssturz das Kreuzband im linken Knie. Die Slalomspezialistin aus Brescia wird noch in den nächsten Tagen operiert. In der bisherigen Weltcup-Saison fuhr sie bisher drei Mal in die Punkteränge: In Semmering wurde sie 11., in Zagreb 22. und in Levi 29.

Schlagwörter: Ski Alpin

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210