L Ski Alpin

Sofia Goggia feierte ein Traum-Comeback. © pentaphoto

Goggia: „Das Ergebnis ist die Kirsche auf der Torte“

Sofia Goggia fuhr am Samstag bei ihrem Weltcup-Comeback in Garmisch direkt auf Platz zwei. Nach dem Rennen konnte sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Insgesamt haben es sieben „Azzurre“ beim Super-G in die Punkteränge geschafft.

Sofia Goggia (Platz 2): „Ich habe heute vor dem Rennen nicht im Geringsten an ein Resultat gedacht. Dieses Ergebnis ist jedoch die Kirsche auf der Torte gewesen, welche mein Comeback ist. Ich bin einfach nur froh, wieder dabei zu sein. Ich habe den Weltcup-Zirkus sehr vermisst. Die letzten drei Monate waren wirklich eine harte Zeit.“

Federica Brignone (Platz 4): „Ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem vierten Platz. Es war heute sicher ein Vorteil, dass unser Trainer den Kurs gesteckt hat. Garmisch ist sowieso einer meiner Lieblings-Strecken.“

Nicol Delago (Platz 27): „Allmählich wurde genug über meine mangelnde Erfahrung geredet. Ich muss noch viel lernen und endlich wieder einen fehlerfreien Lauf ins Ziel bringen. Die Strecke in Garmisch gefällt mir aber grundsätzlich gut.“

Die Stimmen nach dem Rennen wurden auf der Onlineseite des italienischen Wintersportverbandes gesammelt. Hier gibt es den Bericht zum Rennen.

Am Sonntag wird zum Abschluss des Garmisch-Wochenendes eine Abfahrt (11.30 Uhr) ausgetragen.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210