L Ski Alpin

Clement Noel feiert seinen 1. Saisonsieg. © APA/afp / JEFF PACHOUD

Heimsieg in Chamonix: Noel ist endgültig zurück

Clement Noel ist zurück auf dem obersten Treppchen. Der Franzose feierte beim Heim-Weltcup in Chamonix – dank einer ganz starken Fahrt im 2. Durchgang – seinen 1. Saisonsieg.

Lange Zeit verzweifelten die Slalom-Läufer an der Zwischenbestzeit von Luca Aerni, der als 29. nach dem 1. Durchgang seine Startnummer im Finale optimal ausnutzte und eine starke Fahrt in den Schnee zauberte. Diese Führung hielt bis zu dem Zeitpunkt, als Noel aus dem Starthaus ging. Der 23-Jährige, der nach dem 1. Lauf auf Rang 3 gelegen war, behielt die Nerven und pulverisierte die Zeit von Aerni um 47 Hundertstelsekunden.


In der Folge bissen sich Ramon Zenhäusern und Marco Schwarz an der Zeit des Franzosen die Zähne aus. Schwarz, der seine Führung im Slalom-Weltcup ausbaute, machte im 2. Durchgang im oberen Streckenteil einen Fehler, der ihm womöglich den Sieg kostete. So musste sich der Österreicher mit Rang 3 zufrieden geben. Zweiter wurde Zenhäusern. Dessen Teamkollege Aerni verpasste nach seiner Aufholjagd als 4. das Podest nur knapp.

Noel (Bildmitte) gewinnt vor Zenhäusern (links) und Schwarz. © APA/afp / JEFF PACHOUD

Für Noel, dem laut Experten die Zukunft im Slalom gehört, war es der insgesamt 7. Weltcupsieg. Den letzten feierte er fast genau vor einem Jahr – ebenfalls in Chamonix.
Azzurri enttäuschen
Für die Azzurri lief es gar nicht nach Wunsch. Sie konnten im 2. Durchgang ihre guten Startnummern nicht wirklich ausnutzen. Als bester klassierte sich Stefano Gross auf Rang 18, knapp vor dem besten Südtiroler Simon Maurberger. Manfred Mölgg und Alex Vinatzer mussten sich mit den Plätzen 28 und 29 zufrieden geben. Riccardo Tonetti hatte als 33. den 2. Durchgang knapp verpasst.

Chance auf Wiedergutmachung gibt es für die Azzurri aber bereits am Sonntag. Dann steht am Fuße des Mont Blancs ein weiterer Slalom auf dem Programm.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210