L Ski Alpin

Mikaela Shiffrin ließ sich feiern. © APA/getty / TOM PENNINGTON

Historischer Sieg: Shiffrin auf einer Ebene mit Stenmark

Mikaela Shiffrin hat den nächsten Meilenstein ihrer Karriere gesetzt. Die US-Amerikanerin setzte sich beim Slalom in Killington gegen ihre Dauerrivalen Petra Vlhova durch und egalisierte damit eine historische Marke.

Von:
David Lechthaler

Am Sonntag fand im US-Bundesstaat Vermont der 5. Slalom seit 2016 statt und zum 5. Mal heißt die Siegerin Mikaela Shiffrin. Die 26-Jährige feierte damit ihren 46. Sieg in einem Weltcup-Slalom und zog mit Ingemar Stenmark gleich. Dem schwedischen Altmeister stehen ebenfalls 46 Erfolge in einer Disziplin zu Buche – und zwar im Riesentorlauf. Insgesamt liegt Shiffrin (71) in Sachen Weltcupsiegen aber noch hinter Stenmark (86).


Shiffrin, die nach dem ersten Durchgang auf Rang 2 gelegen war, zeigte im zweiten Lauf eine starke Fahrt und nahm der Konkurrenz vor allem im Steilhang viel Zeit ab. Im Ziel wurde sie bei ihrem Heim-Weltcup von den Fans frenetisch gefeiert. Die Halbzeit-Führende Petra Vlhova, die die ersten beiden Saison-Slaloms für sich entschieden hatte, machte im oberen Streckenteil einen groben Fehler und verlor dadurch viel Tempo. Am Ende rettete die Slowakin aber immerhin noch den 2. Platz ins Ziel. Rang 3 schnappte sich die Schweizerin Wendy Holdener.

Petra Vlhova machte im 2. Durchgang einen groben Schnitzer. © APA/getty / TOM PENNINGTON

Für die Azzurre gab es im Slalom erneut wenig zu holen. Federica Brignone konnte sich als einzige für den 2. Durchgang qualifizieren. Sie landete am Ende auf Rang 22. Südtirolerin war keine am Start.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH