L Ski Alpin

Bode Miller sorgte mit einem Kommentar gegen Anna Veith für Unruhen. © APA/epa / JEAN-CHRISTOPHE BOTT

„Hochzeit Schuld für schlechte Veith-Leistungen“: Shitstorm gegen Miller

Bode Miller hat für einen unpassenden Kommentar über die Heirat von Anna Veith einen Shitstorm im Internet geerntet.

Der Ex-Rennläufer aus den USA hatte am Donnerstag während des Damen-Riesentorlaufs bei Olympia als NBC-Analyst mit einem Kommentar gegen die schwachen Leistungen der Österreicherin Anna Veith für Unruhen gesorgt: „Das Knie ist sicher ein Grund. Ich möchte aber auch darauf aufmerksam machen, dass sie verheiratet ist. Es ist, wie Beispiele in der Vergangenheit belegen, sehr schwierig, im Weltcup zu fahren, wenn man Familie hat oder verheiratet ist. Ohne die Ehepartner zu beleidigen, aber vielleicht ist ihr Mann schuld.“

Veith wurde als beste ÖSV-Läuferin Zwölfte, kam aber mit großem Rückstand ins Ziel. An die starke RTL-Form vor ihrer Knieverletzung und den beiden Operationen im Knie konnte Veith bisher noch nicht anschließen. Trotzdem fand nicht nur das NBC-Publikum, sondern auch das Netz den Kommentar von Miller mehr als nur unpassend.

„Ein Witz, der in die Hose gegangen ist“

Nach zahlreichen Beschwerden ruderte Miller zurück und sprach von einem Witz, der in die Hose gegangen sei. „Ich möchte klarstellen, dass ich nicht Anna Veiths Ehemann für die schwachen Ergebnisse verantwortlich mache. Es sind die Prioritäten, die sich verschieben, die es schwer machen - egal ob Mann oder Frau“, schrieb er auf Twitter.

Anna Veith reagierte auf Millers Kommentar gelassen: „Er hat sich gleich entschuldigt. Für mich ist das abgehakt.“

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210