L Ski Alpin

Alessandro Casse (†). © fisi

Italien trauert um eine Ski-Legende

Eine bekannte italienische Skigröße ist am Mittwoch gestorben. Die Trauer in Italiens Sportwelt ist groß.

Alessandro Casse, der Vater von Speed-Fahrer Mattia Casse, ist im Alter von 75 Jahren nach einer Krankheit gestorben. Er war einer der besten Speed-Skifahrer der Welt. So stellte Casse in den 70er-Jahren zweimal einen neuen Weltrekord (er erreichte bis zu 184,237 km/h) auf.


Nach der Karriere betreute Casse als Trainer eine weitere italienische Ski-Legende: Pierino Gros. Noch dazu eröffnete der Piemontese zusammen mit seiner Frau Patrizia Varalda ein Sportgeschäft in Vercelli. Auf Social Media ist die Anteilnahme an seinem Tod groß.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH