L Ski Alpin

Federica Brignone feiert in Sölden ihren ersten Weltcupsieg (Pentaphoto) Manuela Mölgg bot eine gute Vorstellung Karoline Pichler kam nicht ins Ziel

Italienischer Sieg in Sölden - Mölgg holt die ersten Punkte

Federica Brigone heißt die Überraschungssiegerin des ersten Rennens der Saison 2015/16! Die Azzurra feierte beim Riesentorlauf in Sölden ihren lang ersehnten, ersten Sieg im Weltcup. Manuela Mölgg bot ebenfalls zwei solide Fahrten und holte als Zwölfte die ersten Punkte in dieser Saison. Insgesamt schafften es gleich sechs Italienerinnen in die Top 16.

Acht Jahre nach Denis Karbons Erfolg in Ofterschwang feiert Italien wieder einen Sieg im Frauen-Riesentorlauf. Und dies dank Federica Brignone.Die 25-Jährige aus dem Aostatal behielt beim Saisonauftakt am Rettenbachferner nach souveräner Halbzeitführung die Nerven und verwies die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (+0,85 Sekunden) letztlich um fast eine Sekunde auf den zweiten Platz. Dritte wurde Tina Weirather (+1,25) aus Liechtenstein.

"Ich kann das alles noch gar nicht glauben. Aufgrund zahlreicher Verletzungen waren die vergangenen Jahre nicht einfach. Doch das ist der Lohn für die harte Arbeit. Ich bin überglücklich", strahlte Brignone nach ihrem Premierensieg. Sie war eine von sechs Italienerinnen, die es zum Auftakt in die Punkteränge schafften.


Mölgg arbeitet sich nach vorne

Manuela Mölgg war am Samstag mit ihren 32 Jahren die älteste Starterin in Sölden. Im Feld der „jungen Wilden“ schlug sie sich allerdings sehr gut. Sie war auf Sicherheit bedacht und blieb im zweiten Durchgang ohne Fehler. Mit ihrer soliden Fahrt machte sie fünf Plätze gut und beendete das Rennen auf Rang zwölf. Der Ennebergerin stand ein Rückstand von 3,23 Sekunden zu Buche.

Die junge Karoline Pichler aus Petersberg war in der Entscheidung nicht mehr dabei. Sie schied im ersten Lauf, nach zwei vielversprechenden Zwischenzeiten, aus.



Ergebnis Riesentorlauf der Frauen in Sölden (AUT):

1. Federica Brignone (ITA) 2:24,27 Minuten
2. Mikaela Shiffrin (USA) +0,85
3. Tina Weirather (LIE) +1,25
4. Lara Gut (SUI) +1,39
5. Tessa Worley (FRA) +1,72
6. Viktoria Rebensburg (GER) +2,28
7. Sara Hector (SWE) +2,41
8. Eva-Maria Brem (AUT) +2,88
9. Irene Curtoni (ITA) +2,90
10. Frida Hansdotter (SWE) +3,02
11. Nadia Fanchini (ITA) +3,10
12. Manuela Mölgg (ITA/St. Vigil) +3,23
13. Taina Barioz (FRA) +3,28
14. Elena Curtoni (ITA) +3,67
15. Marie-Pier Prefontaine (CAN) +3,73
16. Sofia Goggia (ITA) +3,79

Out : u.a. Karoline Pichler (ITA/Petersberg), Nicole Agnelli (ITA), Marta Bassino (ITA)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210