L Ski Alpin

Das Podium mit Cortella, Paris und Varettoni (Fotos: Fisi Trentino) Dominik Paris in Aktion Werner Heel schrammte knapp am Podium vorbei

Italienmeisterschaften: Dominik Paris holt sich den Sieg im Super-G

Am San-Pellegrino-Pass wurde am Donnerstag auch die Italienmeisterschaft der Männer im Super-G ausgetragen. Dabei setzte sich der Vizeweltmeister aus Ulten in der Abfahrt durch.

Paris, der zweifache Sieger im Weltcup in diesem Winter (Kitzbühel und Bormio), kam nach 1.19,62 Minuten ins Ziel und verwies Michele Cortella um 0,34 Sekunden, bzw. Silvano Varettoni (+0,37) auf die Plätze. Für Paris war es der zweite Super-G-Italienmeistertitel seiner Karriere.

Werner Heel (Walten/Passeiertal) schrammte als Vierter haarscharf am Podium vorbei. Dem 30-jährigen Passeirer fehlten 0,28 Sekunden auf die Bronzemedaille. Siegmar Klotz, der am Mittwoch in der Abfahrt Silber geholt hatte, musste sich 24 Stunden später mit Rang sechs begnügen. Aaron Hofer landete auf dem zehnten Platz.


Italienmeisterschaften San Pellegrino Pass - Super-G der Männer:

1. Dominik Paris ITA/Ulten 1.19,62
2. Michele Cortella ITA 1.19,94
3. Silvano Varettoni ITA 1.19,99
4. Werner Heel ITA/Walten 1.20,27
5. Paolo Pangrazzi ITA 1.20,56
6. Siegmar Klotz ITA/Lana 1.20,70
7. Luca De Aliprandini ITA 1.20,77
8. Henri Battilani ITA 1.21,19
9. Michelangelo Tentori ITA 1.21,49
10. Aaron Hofer ITA/Sterzing 1.22,09

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..