L Ski Alpin

Corrado Barbera (Mitte) holte sein zweites Gold am Arlberg, nach Platz eins in der Herren-Team-Kombi.

Italiens goldener WM-Abschluss

Der Erfolgslauf der italienischen Ski-Junioren bei der Weltmeisterschaft in St. Anton am Arlberg (Tirol) fand am Mittwochnachmittag ein krönendes Ende.

Corrado Barbera, der in seiner Karriere bereits fünf FIS-Rennen gewonnen hat, kürte sich im abschließenden Slalom zum Weltmeister. Der 20-Jährige aus dem Piemont verwies Adam Hofstedt (Schweden) und Antoine Azzolin auf die Plätze zwei und drei. Es ist somit der Abschluss von Italiens Medaillenjagd, die vor einer Woche mit dem Abfahrts-Silber der Grödnerin Vicky Bernardi begonnen hatte und nun mit dem siebten Edelmetall der Azzurri endete.




Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH