L Ski Alpin

Giovanni Franzoni blickt auf schwierige Woche der Rehabilitation. © Giovanni Franzoni

Italiens größte Ski-Hoffnung unterm Messer

2021 war bislang das ganz große Jahr des Giovanni Franzoni, der als Newcomer auf die große Skibühne geprescht ist. Nun wird er aber durch eine Verletzung schlagartig ausgebremst.

Es geschah vergangene Woche im französischen Les Deux Alpes: Franzoni wurde während einer Trainingsfahrt ausgehebelt und prallte mit voller Wucht auf die Piste. Am härtesten hat es dabei das linke Schlüsselbein getroffen, das beim Sturz zu Bruch ging. An diesem Montag wurde dieses mit einem operativen Eingriff behandelt.


Chirurgen des Klinikums Galeazzi in Mailand haben – unter der Aufsicht der italienischen Verbandsärzte – die gebrochene Stelle so operiert, dass ein schnellstmöglicher Heilungsverlauf garantiert sein sollte. Dennoch wird Franzoni wochenlang nicht trainieren können und somit einen bedeutenden Teil der Saisonvorbereitung verpassen.

In Anbetracht der Tatsache, dass das bisherige Sportjahr äußerst vielversprechende verlaufen ist, dürfte die Pause den 20-Jährigen aus Manerba am Gardasee besonders schmerzen. Er hat in der zurückliegenden Saison bei der Junioren-Weltmeisterschaft Gold (Super-G) und Silber (Riesentorlauf) eingefahren, den Italienmeistertitel in der Alpinen Kombination gewonnen, zugleich auch noch sein Weltcupdebüt gegeben und bei der WM in Cortina mit zwei Top-30-Platzierungen aufhorchen lassen.

Giovanni Franzoni bei seinem Auftritt bei der Weltmeisterschaft 2021 in Cortina. © Pentaphoto


Nun gilt es für Franzoni, einen ersten Rückschlag auf dem Weg in die Weltspitze des Skisports zu verkraften. Allerdings dürfte ihm ein besonderer Umstand die Zeit im Krankenhaus erleichtern: Mit dem 20-jährigen Alessandro Pizio wurde ein Teamkollege und langjähriger Freund Franzonis ebenfalls am Montag in Mailand operiert. Gemeinsam werden sie die erste Reha-Phase in Angriff nehmen.


Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210