L Ski Alpin

Ein freudiges Ski-Comeback. © Martina Peterlini

Italiens Slalom-Nummer 1 wieder auf Schnee

In Italiens Sorgendisziplin Slalom ist sie die einzige konstante Punktlieferantin. Umso mehr schmerzte es, als Martina Peterlini sich im letzten Dezember verletzte. Über sieben Monate später kann die 24-Jährige aber wieder lachen: Sie ist auf Schnee zurückgekehrt.

Die Saison hatte gerade erst begonnen, da war sie für die Athletin aus Rovereto auch schon wieder beendet. Beim Europacup-Slalom im Ahrntal stürzte sie im zweiten Durchgang äußerst unglücklich und musste unter großen Schmerzen mit dem Akia abtransportiert werden. Diagnose: Riss des Kreuzbandes, des Meniskus und des Seitenbandes. Der Ski-Winter, der mit einem 16. und 21. Platz beim Weltcup-Slalom in Levi begonnen hatte, war plötzlich vorbei. Anschließend folgten zwei Operationen und eine lange Rehabilitation, ehe Peterlini am Montag endlich wieder das tun konnte, was sie am besten kann: Skifahren.


„Nach 7 Monaten und 26 Tagen, 2 Operationen und viel, viel Arbeit bin ich zurück“, schrieb Peterlini am Montag unter einem Beitrag, den sie in den sozialen Medien postete. Darunter fügte sie den Hashtag #nothingtoadd hinzu. Es gebe also nichts hinzuzufügen. Kolleginnen wie Camille Rast, Vera Tschurtschenthaler oder Marta Rossetti feierten die Rückkehr jener Frau, die in den letzten Jahren das italienische Slalom-Team angeführt hatte. Ein siebter Platz beim Slalom in Jasna (Slowakei) im März 2021 ist bis dato das beste Ergebnis der Trentinerin, die im Europacup schon zwei Mal ganz oben gestanden ist.

2020 hatte SportNews ein Interview mit Peterlini geführt, in dem sie erklärte, warum sie ein inniges Verhältnis zu Südtirol pflegt. Den Artikel finden Sie hier.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH