L Ski Alpin

Für Alex Vinatzer & Co. steht der erste Slalom an. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Jetzt sind die Techniker am Zug

Der Ski-Weltcup steht am Wochenende – zum ersten Mal in dieser Saison – voll im Zeichen der Techniker. Dabei werden auch 6 Südtiroler dabei sein.

Im französischen Val d'Isère geht am Wochenende ein Riesentorlauf und ein Slalom über die Bühne. Aus Südtiroler Sicht wurden Alex Vinatzer, Simon Maurberger, Riccardo Tonetti, Alex Hofer, Hannes Zingerle und Manfred Mölgg nominiert.


Während Tonetti, Hofer und Zingerle am Samstag im Riesentorlauf an den Start gehen werden, ist Routinier Mölgg ausschließlich am Sonntag im Slalom dabei. Maurberger und Vinatzer werden als die beiden einzigen Azzurri beide Rennen bestreiten. Das italienische Aufgebot wird übrigens von Giovanni Borsotti, Luca De Aliprandini, Filippo Della Vite, Giovanni Franzoni (alle Riesentorlauf) bzw. Tommaso Sala, Giuliano Razzoli, und Stefano Gross (alle Slalom) komplettiert.

Neben Alex Vinatzer wird auch Simon Maurberger beide Rennen bestreiten.


Aus Südtiroler Sicht sind die Augen speziell auf den Sonntag gerichtet. Dann möchte Alex Vinatzer optimal in die neue Slalom-Saison starten. Dass dem 22-jährigen Grödner in dieser Disziplin in Zukunft alles zuzutrauen ist, hat er bereits in den vergangenen beiden Jahren bewiesen (unter anderem mit zwei Podestplätzen). Heuer möchte Vinatzer den nächsten Schritt machen und noch konstanter werden.
Das Programm in Val d'Isère
Samstag: Riesentorlauf (9.30/13.00)
Sonntag: Slalom (9.30/13.00)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH