L Ski Alpin

Karoline Pichler

Karoline Pichler erzielt in St. Anton ihr bestes Ergebnis im Europacup

Am Mittwoch fand in St. Anton am Arlberg die erste von zwei Europacup-Abfahrten der Damen statt. Am Start war unter anderem die Petersbergerin Karoline Pichler.

Aus italienischer Sicht war am Mittwoch nur eine „Azzurra“ schneller als Pichler, nämlich Sofia Goggia. Sie belegte in 1:13,10 Minuten Rang zwei und musste sich lediglich der Schweizerin Joana Hählen geschlagen geben, die Goggia um 19 Hunderstel hinter sich ließ. Dritte wurde die Österreicherin Mirjam Puchner.

Pichler freute sich unterdessen über ihre beste Platzierung im Weltcup. Sie belegte mit einem Rückstand von 1,37 Sekunden den fünfzehnten Platz.


Hinterstoder: Aaron Hofer im zweiten Lauf nicht dabei

Die Europacup-Herren sind unterdessen in Hinterstoder im Einsatz wo gestern und heute eine Sprint-Abfahrt stattfand, die in zwei Läufen ausgetragen wurde. Im ersten Lauf gestern war unter anderem auch Aaron Hofer aus Sterzing dabei, wo er Rang 46 belegte. Der zweite Lauf am Mittwoch musste hingegen aufgrund von Nebel nach 31 Läufern (darunter die besten 30 vom Montag) abgebrochen werden, wurde aber für den Europacup gewertet.

Der Sieg ging an Markus Dürager vor seinem Landsmann Manuel Kramer. Dritter wurde der Italiener Paolo Pangrazzi mit einem Rückstand von 31 Hunderstel auf den Sieger.


FIS Europacup-Abfahrt Damen in St. Anton (AUT):

1. Joana Hählen (SUI) 1:12,91
2. Sofia Goggia (ITA) 1:13,10
3. Mirjam Puchner (AUT) 1:13,53
4. Julia Klaming (AUT) 1:13,54
5. Vanja Brodnik (SLO) 1:13,61
6. Tamara Tippler (AUT) 1:13,68
7. Nina Ortlieb (AUT) 1:13,68
8. Stephanie Venier (AUT) 1:13,72
9. Klara Krizova (CZE) 1:13,82
10. Estelle Alphand (FRA) 1:13,86

15. Karoline Pichler (ITA/Petersberg) 1:14,28
16. Marta Bassino (ITA) 1:14,31
29. Ida Giardini (ITA) 1:14,90
30. Valentina Cillara Rossi (ITA) 1:14,93
43. Alessia Medetti (ITA) 1:15,83


FIS Europacup-Abfahrt Herren in Hinterstoder (AUT):


1. Markus Dürager (AUT) 1:56,12
2. Manuel Kramer (AUT) 1:56,32
3. Paolo Pangrazzi (ITA) 1:56,43
4. Ralph Weber (SUI) 1:56,59
5. Valentin Giraud Moine (FRA) 1:56,75
6. Michele Cortella (ITA) 1:56,81
7. Ferran Terra (SPA) 1:56,85
8. Vincent Kriechmayr (AUT) 1:56,87
9. Thomas Tumler (SUI) 1:56,92
10. Christian Walder (AUT) 1:56,94

u.a. im zweiten Lauf nicht am Start: Matteo Battocchi (ITA), Ivan Codega (ITA), Aaron Hofer (ITA/Sterzing), Andrea Ravelli (ITA), Henri Battilani (ITA), Luca De Aliprandini (ITA)


Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210