L Ski Alpin

Weltcup in Lienz: Heuer ohne Südtiroler Beteiligung. © Pentaphoto

Keine Südtirolerin in Osttirol

Beim Frauen-Weltcup-Wochenende in Osttirol wird keine Südtirolerin am Start sein. Dafür zählen die Azzurre um Marta Bassino zu den Top-Anwärterinnen auf Spitzenplätze.

Nach Lienz ist es nicht weit, doch eine Südtirolerin werden die heimischen Skifans am Wochenende nicht zu Gesicht bekommen. Weil Karoline Pichler überhaupt nicht in Form kommt, legt sie eine freiwillige Rennpause ein (siehe eigenerSportNews-Artikel) und ist deshalb in Lienz nicht am Start. Auch im Slalom hat sich keine Südtiroler angeboten und so finden die beiden Weltcuprennen in Osttirol ohne Beteiligung aus dem Tiroler Süden statt. Übrigens: Die Lienzer feiern heuer 50 Jahre Skiweltcup in ihrer Stadt – nach einem Jahr Pause (im Vorjahr fanden keine Rennen statt, weil sich Lienz stets mit dem Semmering abwechselt) mit einem großen Rahmenprogramm.

Azzurre zählen zu den Favoritinnen
Ganz anders sieht die Lage bei den Italienerinnen aus, die mit großen Ambitionen nach Lienz reisen. Vor allem Marta Bassino und Federica Brignone (sie gewann den Lienz-Riesentorlauf vor zwei Jahren) haben das Podium im Visier. Doch auch Sofia Goggia rechnet sich durchaus gute Chance auf ein Topresultat im Riesentorlauf aus.

Neben Bassino, Brignone und Goggia sind auch Irene Curtoni, Roberta Midali, Lara Della Mea, Laura Pirovano, Valentia Cillara, Martina Peterlini, Anita Gulli und Marta Rossetti nach Lienz.
Das Programm von Lienz
Samstag: Riesentorlauf (10.15 und 13.30 Uhr)
Sonntag: Slalom (10 und 13 Uhr)

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210