L Ski Alpin

Gerüstet für das Rennen des Jahres: Dominik Paris. © APA / HERBERT NEUBAUER

Kitz-Generalprobe: Südtiroler lassen es krachen

Am Donnerstag fand in Kitzbühel das zweite und letzte Abfahrtstraining statt. Dabei wurde klar: Die Südtiroler sind für die Streif bestens gerüstet.

Trainingsbestzeit stellte zwar der Österreicher Hannes Reichelt auf, mit Dominik Paris (+0,36 Sekunden) und Christof Innerhofer (+0,61, zeitgleich mit Adrien Theaux) sind aber gleich zwei Südtiroler in unmittelbarer Nähe angesiedelt: Paris landete auf Rang drei, Innerhofer auf Rang fünf.

Stellte Bestzeit auf: Hannes Reichelt. © APA / HANS KLAUS TECHT

Platz zwei schnappte sich sensationell der Italiener Matteo Marsaglia, der mit der Startnummer 51 ins Training gegangen war. Ebenfalls bemerkenswert der vierte Platz des Österreichers Daniel Danklmaier: Er holte am Montag auf der Streif den Europacup-Sieg und ließ bereits im ersten Training mit Platz 3 aufhorchen.
Paris und Innerhofer sind bereit
Von den Südtirolern hat vor allem Paris schon ein ideales Feeling mit der spektakulärsten Piste im Ski-Zirkus: Wäre er nicht auf den letzten Metern vom Gaspedal gegangen und aufrecht ins Ziel gefahren, hätte er wohl Trainingsbestzeit aufgestellt. Doch auch so ist klar, dass der Doppelsieger von Bormio für die Abfahrt am Freitag einer der Top-Favoriten ist.

Christof Innerhofer raste auf Rang fünf. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Zu rechnen ist natürlich auch mit Innerhofer, der auf Rang fünf gerast ist. Die besseren Ergebnisse stehen dem Gaiser in Kitzbühel jedoch nicht in der Abfahrt, sondern im Super G zu Buche: Dort raste „Inner“ 2017 (2.) und 2013 (3.) aufs Podest. Paris hat dagegen schon zwei Mal die Abfahrt gewonnen, wurde ein Mal Zweiter und siegte zudem noch ein Mal im Super G.

Ein Ausrufezeichen hat Werner Heel gesetzt: Der Passeirer belegte mit Startnummer 35 den guten 14. Platz. Auch Florian Schieder zeigte eine starke Trainingsfahrt: Der Kastelruther beendete das Training an 20. Stelle.
Das Programm
Am Freitag steht ab 11.30 Uhr die Abfahrt auf dem Programm, am Samstag kommt zum Slalom (9.30 Uhr erster Durchgang, 12.30 Uhr zweiter Durchgang). Abgerundet wird das Kitzbühel-Wochenende mit dem Super-G am Sonntag (13.30 Uhr).
Weltcup in Kitzbühel, 2. Training
Pos.NameLandZeit
1.Hannes ReicheltAUT1.57,41 min
2.Matteo MarsagliaITA+0,23 sec
3.Dominik ParisITA/Ulten+0,36
4.Daniel DanklmaierAUT+0,43
5.Christof InnerhoferITA/Gais+0,61
Adrien TheauxFRA+0,61
7.Mauro CaviezelSUI+0,67
8.Brice RogerFRA+0,70
9.Benjamin ThomsenFRA+0,71
10.Johan ClareyFRA+1,01
14.Werner HeelITA/Walten+1,78
20.Florian SchiederITA/Kastelruth+2,13
24.Mattia CasseITA+2,36
28.Alexander PrastITA/Bozen+2,64

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210