L Ski Alpin

Nur fliegen ist schöner: Christof Innerhofer in Aktion (Pentaphoto)

Kitz-Skandal: Innerhofer wird nach Missverständnis hart bestraft

Die Weltcup-Abfahrt in Kitzbühel hat noch gar nicht stattgefunden und schon gibt es den ersten Skandal. Nach einem Missverständnis mit einem Pistenkontrolleur muss der Gaiser Christof Innerhofer 999 Schweizer Franken Strafe zahlen. Doch was ihn viel mehr schmerzen wird: Die „Streif“ darf er erst mit der Startnummer „46“ befahren.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210