L Ski Alpin

Ski-Star Henrik Kristoffersen. © AFP / TIZIANA FABI

Knatsch im Ski-Zirkus: Kristoffersen sorgt für Wirbel

Henrik Kristoffersen ist bekannt dafür, kein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nun hat der Norweger mit einer brisanten Aussage für Aufsehen gesorgt – und dafür prompt eine Retourkutsche kassiert.

Henrik Kristoffersen hat sich am Samstag gehörig geärgert. Und das, obwohl er im Riesentorlauf von Adelboden auf dem herausragenden zweiten Platz gelandet ist. An Überflieger Marco Odermatt kam der Norweger jedoch nicht ran und verpasste so seinen ersten Riesenslalomsieg seit März 2022. Das wurmte Kristoffersen offenbar so sehr, dass er bei der Pressekonferenz nach dem Rennen harte Kritik an Martin Kroisleitner ausübte. Dieser ist Trainer der österreichischen Techniker und hat den zweiten Lauf gesteckt.


„Ich hätte es ja noch nachvollziehen können, wenn ein Schweizer Trainer zugunsten von Marco Odermatt einen derart direkten Riesenslalom setzt. Dass jetzt aber auch ein Österreicher den Schweizern in die Karten spielt, kann ich wirklich nicht nachvollziehen“, so Kristoffersen angesäuert. Eine Kritik, die hohe Wellen schlug – natürlich auch in Österreich, wo die Aussagen von zahlreichen Medien aufgegriffen wurden.

Der Trainer kontert

Der Betroffene selbst, sprich Trainer Kroisleitner, nahm die Kritik gelassen zur Kenntnis. „Ich setze meine Läufe weder für Odermatt, noch gegen Kristoffersen“, wird der Coach wenige Tage nach den Geschehnissen in der Krone zitiert. „Ich versuche, so zu stecken, dass die Kurse unseren Athleten entgegenkommen.“ Eine coole Antwort an Kristoffersen, der nach den Rennen immer wieder mal zum Heißsporn wird.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH