L Ski Alpin

Ausgeschieden: Dominik Paris.

Kombi in Wengen: Innerhofer noch im Rennen, Paris out

In Wengen stand am Freitagvormittag der Kombi-Slalom der Herren auf dem Programm. Gar einige Abfahrer hatten im Stangenwald ihre Probleme.

Beispielsweise der Ultner Dominik Paris, der genauso wie Matthias Mayer oder Aleksander Aamodt Kilde frühzeitig ausgeschieden ist und in der Abfahrt ab 14 Uhr nicht mehr antreten darf. In seiner Paradedisziplin am Nachmittag dabei ist dagegen Christof Innerhofer, der den Slalom mit gut drei Sekunden Rückstand an 15. Stelle beendete. „Der Slalom sah heute einfach aus, war er aber nicht. Schauen wir mal, was am Nachmittag passiert – es wird jedenfalls unterhaltsam“, so der Gaiser. Von den Top-Abfahrern waren nur Mauro Caviezel (6.) und Kjetil Jansrud (13.) besser als „Inner“.

Bester Südtiroler ist indes Technik-Spezialist Riccardo Tonetti, der nach dem Slalom Rang neun belegt. Angeführt wird das Feld von Slalom-Ass Marco Schwarz, der vor den beiden Franzosen Alexis Pinturault (+0,20) und Victor Muffat-Jeandet (+0,87) liegt.

Der zweite Teil der Kombi, sprich die Abfahrt, wird ab 14 Uhr ausgetragen.

Kombi in Wengen, Slalom
Pos.NameLandZeit
1.Marco SchwarzAUT48,77 sec
2.Alexis PinturaultFRA+0,20
3.Victor Muffat-JeandetFRA+0,87
4.Ted LigetyUSA+1,20
5.Pavel TrikhichevRUS+1,51
6.Mauro CaviezelSUI+1,60
7.Thomas Mermillod BlondinFRA+1,66
8.Sandro SimonetSUI+1,73
9.Riccardo TonettiITA/Bozen+1,82
10.Stefan HadalinSLO+1,84
15.Christof InnerhoferITA/Gais+2,91
35.Mattia CasseITA+5,53
36.Emanuele BuzziITA+6,25
u.a. outDominik ParisITA/Ulten

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210