L Ski Alpin

ÖSV-Coach Andreas Puelacher und sein Schützling Vincent Kriechmayr wollen einen Triumph von Beat Feuz auf österreichischen Boden verhindern. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Kriechmayr-Ansage: „Wollen Feuz nicht mit der Kugel sehen“

Der Schweizer Beat Feuz könnte in Saalbach-Hinterglemm den Gewinn der kleinen Kugel bereits fix machen, es folgen danach nur noch zwei Abfahrten. Doch die Lokalmatadoren aus Österreich wollen das mit aller Macht verhindern.

Sieben Abfahrten sind geschlagen, zweimal siegte Feuz, zweimal der mittlerweile nach Kreuzbandriss fehlende Dominik Paris und zweimal der Deutsche Thomas Dreßen. In Kitzbühel schlug Mayer zu, der bei einem neuerlichen Erfolg vor Heimkulisse der vierte Doppelsieger in diesem Winter werden könnte.

Das Gesetz der Heimserie
In Bormio starteten die Speedpiloten eine Heimserie, hatten Pisten und Konkurrenz vor Heimpublikum jeweils im Griff. Zuletzt Dreßen in Garmisch, als Mayer wegen Grippe fehlte. Geht es nach dem Gesetz der Serie weiter, kann der Sieger der Weltcup-Abfahrt in Saalbach-Hinterglemm eigentlich nur Mayer heißen.
„Wir wollen ihn nicht schon mit der Kugel herumspazieren sehen.“
Vincent Kriechmayr über Beat Feuz

Auch der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr ist in Saalbach ein heißer Kandidat. „Angefangen hat es in dieser Saison ja ganz gut, zwischendurch war ein bisschen der Wurm drinnen, jetzt habe ich wieder die richtigen Schlüsse draus ziehen können“ Den Abfahrtsweltcup will Kriechmayr noch weiter offenhalten.

Beat Feuz und sein Teamkollege Mauro Caviezel (rechts) bei der Pisten-Besichtigung in Saalbach. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

„In erster Linie wollen wir Athleten natürlich immer den Beat schlagen, aber es gibt noch sechzig andere. Er hat eine Wahnsinnssaison geliefert, aber auf alle Fälle wollen wir ihn nicht morgen schon mit der Kugel herumspazieren sehen“, so Kriechmayr. Feuz selbst hat hingegen noch keinen Champagner eingekühlt. „Das ist noch ein weiter Weg. Ein Sieg muss her, und das ist nicht einfach so schnell aus dem Arm gezaubert.“

Autor: cst/apa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210