L Ski Alpin

Katharina Liensberger holte sich in Åre den Sieg. © APA/afp / PONTUS LUNDAHL

Liensberger erlöst die ÖSV-Damen

Katharina Liensberger hat den Damen-Slalom in Åre für sich entschieden.

Die Vorarlbergerin, die zur Halbzeit nur auf Rang 5 gelegen war, sorgte mit einem extrem starken Durchgang für den erst zweiten Sieg der ÖSV-Damen in diesem Winter. Den ersten hatte Cornelia Hütter beim Super-G von Garmisch-Partenkirchen eingefahren. Zweite wurde überraschenderweise die Norwegerin Mina Fürst Holtmann. Rang drei ging an die Schweizerin Michelle Gisin.


Die Favoritinnen patzten dagegen im Finale. Die Halbzeitführende Lena Dürr muss weiter auf ihren ersten Slalom-Sieg warten und fiel auf Rang 5 zurück. Petra Vlhova und Mikaela Shiffrin mussten sich mit den Plätzen 4 und 9 zufrieden geben. Der Vorsprung von Shiffrin im Gesamtweltcup liegt vor den abschließenden vier Rennen noch bei 56 Punkten. Für Spannung ist beim Duell Shffrin vs. Vlhova also gesorgt.

Liensberger (Bildmitte) gewann vor Fürst Holtmann (links) und Gisin. © ANSA / PONTUS LUNDAHL


Für die Azzurre gab es hingegen das nächste Slalom-Debakel. Keine konnte sich für das Finale der besten 30 qualifizieren. Auch nicht die beiden Südtirolerinnen Vera Tschurtschenthaler und Celina Haller (sie feierte ihr Slalom-Debüt). Für die Damen geht es in der kommenden Woche mit dem Weltcup-Finale in Courchevel/Meribel weiter.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH