L Ski Alpin

Das Podest in Sölden (v.l.): Thomas Fanara, Ted Ligety, Marcel Hirscher (Foto: fis FB) Florian Eisath verbesserte sich im zweiten Lauf vom 16. auf den elften Platz (pentaphoto) Manfred Mölgg kam mit Startnummer 62 auf den 23. Rang (pentaphoto)

Ligety siegt in Sölden – Eisath verpasst die Top-10 nur knapp

Ted Ligety hat sich den ersten Riesentorlauf des Weltcup-Winters gesichert. Der US-Amerikaner setzte sich am Rettenbachferner knapp vor dem Franzosen Thomas Fanara und dem Österreicher Marcel Hirscher durch. Der Eggentaler Florian Eisath fuhr als Elfter nur knapp an den Top-Ten vorbei, Manfred Mölgg wurde 23.

Der fünffache Riesentorlauf-Weltcupsieger Ted Ligety hat den ersten von zehn Riesentorläufen der heurigen Weltcup-Saison für sich entschieden. Ligety setzte sich in einem spannenden Rennen 15 Hundertstel vor dem Franzosen Thomas Fanara durch. Lokalmatador Marcel Hirscher (+0,17) musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Die ersten drei fuhren am heutigen Tag in einer eigenen Liga, denn der "Azzurro"Roberto Nani lag als Vierter bereits knapp zwei Sekunden hinter dem Sieger zurück.

Mit seinem Saisonauftakt zufrieden sein kann der Eggentaler Florian Eisath. Der 30-Jährige kämpfte sich nach einem etwas verpatzten ersten Lauf vom 16. auf den elften Rang nach vorne und verpasste ein Top-Ten-Ergebnis um nur zehn Hundertstel. Manfred Mölgg hingegen fiel nach einem ausgezeichneten ersten Durchgang von Platz 17 auf den 23. Endrang zurück. Die beiden weiteren Südtiroler, Riccardo Tonetti (Bozen) und Simon Maurberger (Ahrntal), konnten sich nicht für die Entscheidung qualifizieren.


Endergebnis Herren-Riesentorlauf von Sölden (AUT):

1. Ted Ligety (USA) 2:23.88 Minuten
2. Thomas Fanara (FRA) +0,15
3. Marcel Hirscher (AUT) +0,17
4. Roberto Nani (ITA) +1,90
5. Alexis Pinturault (FRA) +2,01
6. Roland Leitinger (AUT) +2,81
6. Henrik Kristoffersen (NOR) +2,81
6. Felix Neureuther (GER) +2,81
9. Mathieu Favre (FRA) +2,93
10. Victor Muffat Jeandet (FRA) +3,09
11. Florian Eisath (ITA/Eggental) +3,19

13. Giovanni Borsotti (ITA) +3,38
19. Andrea Ballerin (ITA) +3,99
23. Manfred Mölgg (ITA/St. Vigil) +4,14

Nicht für den 2. Durchgang qualifiziert:
32. Riccardo Tonetti (ITA/Bozen)
41. Simon Maurberger (ITA/Ahrntal)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210