L Ski Alpin

Manfred Mölgg liegt zur Halbzeit auf Platz 10

Manfred Mölgg in Beaver Creek in Lauerstellung

Nach dem ersten Durchgang beim Weltcup-Riesentorlauf der Herren in Beaver Creek (USA) führt überraschend der Deutsche Stefan Luiz. Auf Zwischenrang zwei folgt nach langer Verletzungspause „Mr. Riesentorlauf“ Ted Ligety (USA), Dritter ist Marcel Hirscher aus Österreich.

Bester der „Azzurri“ ist Manfred Mölgg auf Rang zehn im Zwischenklassement, der Enneberger war bis zur zweiten Zwischenzeit sehr stark unterwegs, büßte aber im Schlussteil viel Zeit ein. Hinter Mölgg auf Platz elf reihte sich Luca De Aliprandini aus dem Trentino ein, der Bozner Riccardo Tonetti liegt zur Halbzeit auf Rang 24, gleich hinter seinem Teamkollegen Roberto Nani. Keinen guten ersten Durchgang erwischte Florian Eisath, der Eggener liegt mit mehr als zwei Sekunden Rückstand auf Luiz nur auf Platz 27. Dominik Paris konnte sich dagegen nicht für den zweiten Lauf qualifizieren.

Der entscheidende zweite Durchgang beginnt um 20.45 MEZ.


Riesentorlauf Beaver Creek (USA), 1. Durchgang:
1. Stefan Luiz (GER) 1:17,70 Minuten
2. Ted Ligety (USA) +0,29
3. Marcel Hirscher (AUT) +0,39
4. Manuel Feller (AUT) +0,64
4. Justin Murisier (SUI) +0,64
6. Filip Zubcic (CRO) +0,93
7. Matts Olsson (SWE) +1,02
8. Loic Meillard (SUI) +1,05
9. Henrik Kristoffersen (NOR) +1,07
10. Manfred Mölgg (Enneberg) +1,08
11. Luca De Aliprandini (ITA) +1,14

22. Roberto Nani (ITA) +1,96
24. Riccardo Tonetti (Bozen) +2,00
27. Florian Eisath (Obereggen) +2,14
42. Simon Maurberger (Ahrntal) +2,64
49. Giovanni Borsotti (ITA) +3,01
51. Dominik Paris (Ulten) +3,31

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210