L Ski Alpin

Tina Maze dominiert den Weltcup zur Zeit nach Belieben (Foto FIS) Sarah Pardeller (Pentaphoto)

Maze hält die Youngstars in Schach - Entscheidung ohne Südtirolerinnen

Tina Maze hat am Sonntag den Slalom in Ofterschwang gewonnen. Enttäuschend verlief der Bewerb für die "Azzurre".

Die bereits als Gesamtweltcup-Gewinnerin feststehende Slowenin feierte vor der Schweizerin Wendy Holdener (+0,25 Sekunden) sowie Weltmeisterin Mikaela Shiffrin aus den USA (0,75) ihren bereits zehnten Weltcup-Sieg im WM-Winter.

Maze egalisierte mit ihrem bereits 22. Podestplatz die bisherige Rekordmarke im Weltcup, die Hermann Maier in der Saison 1999/2000 aufgestellt hat.

Nicht nach Wunsch verlief der Slalom für die Italienerinnen. Als einzige „Azzurra“ sammelte Chiara Costazza als 17. Weltcuppunkte. Nach dem vorzeitigen Saisonende von Manuela Mölgg war Sarah Pardeller heute die einzige Südtirolerin am Start. Sie konnte sich als 40. im ersten Lauf nicht für die Entscheidung qualifizieren.


Ergebnis Weltcup-Slalom der Frauen in Ofterschwang (GER):


1. Tina Maze SLO 1:52,85
2. Wendy Holdener SUI 1:53,10
3. Mikaela Shiffrin USA 1:53,60
4. Marie-Michele Gagnon CAN 1:53,81
5. Maria Pietilä-Holmner SWE 1:54,44
6. Frida Hansdotter SWE 1:54,85
7. Veronika Velez Zuzulova SVK 1:54,91
8. Nathalie Eklund SWE 1:54,92
9. Nicole Hosp AUT 1:55,01
10. Therese Borssen SWE 1:55,07

17. Chiara Costazza ITA 1:55,89

Out: Michela Azzolia (ITA)
Nicht für den 2. DG qualifiziert: Sarah Pardeller (ITA/Deutschnofen), Marta Benzoni (ITA)


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210