L Ski Alpin

1. Weltcupsieg im Riesentorlauf von Lienz für Mikaela Shiffrin © APA / EXPA/MICHAEL GRUBER

Mikaela Shiffrin schreibt in Lienz Skigeschichte

US-Superstar Mikaela Shiffrin hat am Samstag beim Riesentorlauf der Damen in Lienz eindrucksvoll zurückgeschlagen. Nach Platz 17 (!) beim letzten Riesentorlauf in Courchevel feierte die 24-Jährige ihren 63. Weltcupsieg und überholte damit Skilegende Annemarie Moser-Pröll (AUT).

Mikaela Shiffrin feilte nach der Pleite von Courchevel über Weihnachten im Trentino an ihrem Material und hat offenbar die richtige Abstimmung gefunden. Mit Laufbestzeit in beiden Durchgängen deklassierte die 24-Jährige die Konkurrenz und feierte in souveräner Manier mit 1,36 Sekunden Vorsprung ihren 63. Weltcupsieg. Für Shiffrin war es der 1. Weltcupsieg im Riesentorlauf von Lienz. Damit liegt im Damen-Weltcup nur noch Skilegende Lindsey Vonn (82 Siege) vor Shiffrin. Platz 2 ging an die Siegerin von Killington, Marta Bassino (ITA), vor Lokalmatadorin Katharina Liensberger aus Vorarlberg. Federica Brignone, nach Lauf 1 auf Rang 3, hakte im Finale mit der linken Hand an einer Torstange ein, verlor viel Geschwindigkeit und rutschte auf Platz 4 ab.

Lienz feiert an diesem Wochenende 50 Jahre Skiweltcup. 1969 wurde das 1. Weltcuprennen in der Dolomitenstadt ausgetragen, die Siegerin damals war Judy Nagel. Die US-Amerikanerin gewann am 19.12.1969 den Riesentorlauf, am Tag danach den Slalom. Ihre Landsfrau Mikaela Shiffrin weiß, was sie im Slalom am Sonntag (10/13 Uhr) zu tun hat. Wie bereits im Riesentorlauf am Samstag wird auch im Slalom am Sonntag keine Südtirolerin am Start sein.

Riesentorlauf, Lienz:

Autor: zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210