L Ski Alpin

Mikaela Shiffrin jubelt nach ihrem Sieg bei der "Snow Queen Trophy" (Foto FIS) Manuela Mölgg stand die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben (Pentaphoto)

Mikaela Shiffrin strahlt auch in Zagreb - Entscheidung ohne Südtirolerinnen

Das US-Supertalent hat sich den Sieg beim Nachtslalom in Zagreb und somit ein Preisgeld von 42.000 Euro gesichert. Es ist dies bereits ihr zweiter Erfolg in dieser Saison. Die Zweitplatzierte nach Durchgang eins und Gesamtweltcupführende Tina Maze schied im zweiten Lauf aus.

An Mikaela Shiffrin führt im Slalom-Weltcup der Damen derzeit kein Weg vorbei. Nach ihrem Premierensieg in Aare vor zwei Wochen gewann die 17-jährige US-Amerikanerin am Freitag auch in Zagreb und verwies dabei mit zweifacher Laufbestzeit die Schwedin Frida Hansdotter um 1,19 Sekunden auf den zweiten Platz. Dritte wurde die jungeKanadierin Erin Mielzynski (+ 1,76 Sek.).

Als einzige des italienischen Teams fuhr Irene Curtoni in die Punkteränge. Sie fiel im zweiten Durchgang vom siebten auf den 19. Platz zurück.


Mölgg und Gius im ersten Lauf ausgeschieden

Der Aufwärtstrend im Slalom von Manuela Mölgg (Platz 14 am Semmering) war von kurzer Dauer. Sie schied bereits im ersten Lauf aus - ebenso wie die zweite Südtirolerin, Nicole Gius.Mölgg legte im oberen Streckenteil eine gute Fahrt hin, geriet gegen Mitte des Laufs aber in Rückenlage und schaffte den Schwung zur nächsten Slalomstange nicht mehr. Ähnlich unglücklich verlief der Auftritt von Nicole Gius, die mit der hohen Nummer 48 ins Rennen gegangen war. Auch sie schaffte es nicht ins Ziel. Es ist dies das zweite Mal in dieser Saison, dass der 2. Slalomdurchgang ohne Südtiroler Beteiligung über die Bühne ging.


Ergebnis Weltcup-Slalom der Frauen in Zagreb (CRO):

1. Mikaela Shiffrin USA 2:02,73
2. Frida Hansdotter SWE 2:02,92
3. Erin Mielzynski CAN 2:03,49
4. Nina Löseth NOR 2:03,82
5. Laurie Mougel FRA 2:04,42
6. Maria Höfl-Riesch GER 2:04,90
7. Bernadette Schild AUT 2:05,01
8. Marie-Michele Gagnon CAN 2:05,08
9. Resi Stiegler USA 2:05,11
10. Brittany Phelan CAN 2:05,29
11. Nicole Hosp AUT 2:05,62
12. Carmen Thalmann AUT 2:05,65
13. Nathalie Eklund SWE 2:05,85
14. Tessa Worley FRA 2:05,87
15. Wendy Holdener SUI 2:05,98
16. Anemone Marmottan FRA 2:06,00
17. Nastasia Noens FRA 2:06,12
18. Alexandra Daum AUT 2:06,45
19. Irene Curtoni ITA 2:06,80
20. Emelie Wikström SWE 2:06,94
21. Fanny Chmelar GER 2:07,15
22. Sarka Zahrobska CZE 2:07,18
23. Emi Hasegawa JPN 2:08,47
24. Veronika Velez Zuzulova SVK 2:14,26
25. Emiko Kiyosawa JPN 2:24,77

Out u.a.: Manuela Mölgg (St. Vigil/ITA), Nicole Gius (Stilfs/ITA), Michela Azzola (ITA), Elena Curtoni (ITA)

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210