L Ski Alpin

Ski-Star Mikaela Shiffrin. © APA/afp / DIMITAR DILKOFF

Mikaela Shiffrin und ihr schrecklicher Traum

Selbst im Schlaf holen Ski-Superstar Mikaela Shiffrin die Enttäuschungen der ersten Olympia-Tage ein.

„Ich hatte letzte Nacht einen Traum“, begann die 26-Jährige am Freitag ihre Geschichte. „Der Traum hat sich immer wiederholt. Ich bin aufgewacht, eingeschlafen und habe dasselbe nochmal geträumt“, berichtete die US-Amerikanerin, die in China zuvor im Slalom und Riesenslalom nach einem Fahrfehler ausgeschieden war.


„Ich habe geträumt, dass ich das fünfte Tor verpasse – Überraschung“, sagte Shiffrin selbstironisch und sprach von einem „schrecklichen“ Gefühl. Am Ende lief es im Super-G am Freitag nicht ganz so schlecht und sie belegte Rang neun.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH