L Ski Alpin

Dominik Paris präsentierte sich auch am Sonntag in starker Verfassung. © AP / Gabriele Facciotti

Nach Super-G: Paris auf Rang 2

Auch im Super-G, dem 1. Teil der alpinen Herren-Kombination am Sonntag in Bormio, präsentierte sich der Ultner Dominik Paris in starker Form und holte Rang 2. Der Norweger Aleksander Aamodt Kilde geht als Führender in den Slalom (ab 14.15 Uhr).

Domme Paris ging mit der Startnummer 6 ins Rennen und zeigte einmal mehr, dass er sich auf der Stelvio wohl fühlt. Nach einer insbesondere in den oberen Abschnitten starken Fahrt ging der Ultner klar in Führung. Eine Zeit, die nur der Norweger Aleksander Aamodt Kilde, der als 14. ins Rennen ging, unterbieten konnte. Um mickrige 3 Hundertstel war Kilde schneller. Damit geht er als Führender in den entscheidenden Slalom-Lauf (ab 14.15 Uhr im SportNews-Liveticker).

Rang 3 belegt derzeit der Österreicher Vincent Kriechmayr (+0,35 Sek.), auf Rang 12 lauert Alexis Pinturault (+0,97). Mit dem Franzosen dürfte zu rechnen sein, er hat erst vor 2 Wochen den Weltcup-Slalom in Val d’Isere gewonnen.

Eine ordentliche Ausgangsposition hat sich auch der Bozner Riccardo Tonetti erarbeitet. Er liegt nach dem Super-G mit einem Rückstand von 1,6 Sekunden auf dem 17. Platz. Gut möglich, dass Tonetti im Slalom noch einige Plätze gutmachen kann.

Riccardo Tonetti liegt auf Rang 16. © AP / Gabriele Facciotti

Der Bozner Alexander Prast landete im Super-G auf Rang 26, der Kastelruther Florian Schieder musste sich mit Platz 33 begnügen.

Schrecksekunden gab es bei der Fahrt des Österreichers Christopher Neumayer. Er kam schwer zu Sturz und krachte ins Fangnetz. Neumayer musste mit einer Trage weggebracht werden. Der Rettungshubschrauber flog den Österreicher ins Krankenhaus. Das Rennen war daraufhin für längere Zeit unterbrochen.

Kilde startet als 1. in den Slalom. Die Startregel, dass der Schnellste der Speed-Disziplin als Erster starten darf, ist neu. Paris geht somit als 2. in das Finale der Kombination.

Herren-Kombi in Bormio, der Stand nach dem Super-G
Pos.NameLandZeit
1.Aleksander Aamodt KildeNOR1.33,42 Min.
2.Dominik ParisITA/St. Walburg in Ulten+0,03 Sek.
3.Vincent KriechmayrAUT+0,35
4.Nils AllegreFRA+0,50
5.Gurs KryenbühlSUI+0,61
6.Gino CavizielSUI+0,63
7.Matthias MayerAUT+0,64
8.Loic MeillardFRA+0,77
9.Martin CaterCZE+0,82
10.Daniel DanklmaierAUT+0,84
26.Alexander PrastITA/Bozen+2,27
33.Florian SchiederITA/Kastelruth+2,82

Autor: am

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210