L Ski Alpin

Der Schmerz war Buzzi nach dem Aufprall in das Gesicht geschrieben. © Pentaphoto

Nach Wengen-Sturz: Buzzi am Knie operiert

Nach seinem Sturz im Zielgelände der Wengen-Abfahrt, ist Emanuele Buzzi mittlerweile am Knie operiert worden. Die Saison ist für den 25-Jährigen damit gelaufen.

Eigentlich war alles vorbereitet für die großen Klassiker: Wengen, Kitzbühel, Garmisch-Partenkirchen und dann die Ski-WM. Pünktlich in Wengen war Buzzi, dem seit Jahren eine große Zukunft prophezeit wird, in Topform. Als er die Ziellinie überquerte leuchtete Platz 6 auf dem Monitor auf, das beste Weltcup-Ergebnis seiner Karriere.

Doch als Buzzi nur Sekunden später mit voller Wucht in die Werbebande krachte, nahm das Unheil seinen Lauf. Die bittere Diagnose: Bruch des Schienbeinkopfs im rechten Knie. Mittlerweile ist Buzzi in der Klinik „La Madonnina“ in Mailand operiert worden. Die Saison ist damit gelaufen, der Friulaner wird erst nächste Saison wieder auf Skiern stehen.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210