L Ski Alpin

Hofft weiter auf seinen Erfolg: Lucas Braathen. © ANSA / URS FLUEELER

Norwegischer Machtkampf an der Slalom-Spitze

Lucas Braathen hat seinen Traum von der kleinen Kristallkugel noch nicht aufgegeben und bietet seinem Landsmann Henrik Kristoffersen die Stirn. In Meribel bahnt sich ein Hundertstelkrimi an.

Zunächst schien Kristoffersen seinem dritten Slalomsieg in dieser Saison förmlich entgegen zu fliegen, seine risikoreiche Fahrt wurde mit einem satten Vorsprung belohnt. Doch nur wenige Minuten später musste sich der 27-Jährige vom Gedanken an die Halbzeitführung verabschieden. Braathen unterbot Kristoffersens Bestzeit um fünf Hundertstel und schob sich damit an die Spitze. Atle Lie McGrath (3./+0,21) komplettierte im Anschluss das norwegische Trio und lässt seinen Verband auf einen Dreifachsieg hoffen.


Der Sieg allein würde Braathen übrigens nicht direkt zu seiner ersten Kristallkugel im Weltcup verhelfen. Der 21-Jährige muss auf Schützenhilfe der Konkurrenz hoffen. Kristoffersen müsste angesichts seiner 48 Punkte Vorsprung in der Entscheidung zurückfallen. Bester Azzurro war Tommas Sala, der sich auf Rang 7 (+0,83) einreihen konnte. Alex Vinatzer (10./+1,03) und Giuliano Razzoli (14./+1,23) müssen im zweiten Durchgang ordentlich zulegen, um eine realistische Chance auf eine Top-Platzierung zu haben.

Alex Vinatzer muss im zweiten Lauf zulegen. © ANSA / URS FLUEELER

Linus Straßer (8./+0,84) und Manuel Feller (10./+1,03) hatten bereits vor dem Rennen nur geringe Chancen auf den Coup in der Disziplinenwertung und müssten in der Entscheidung auf ein kleines Wunder hoffen, um noch irgendwie in den Machtkampf zwischen Braathen und Kristoffersen eingreifen zu können. Um 13.30 Uhr beginnt der zweite Durchgang. Zuvor steht übrigens das Finale der Damen im Riesenslalom an. Dort führt Mikaela Shiffrin nach einer beeindruckenden Leistung. Mit dem SportNews-Liveticker verpassen Sie garantiert nichts.

Slalom, 1. Durchgang

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH