L Ski Alpin

Karl Schmidhofer ist der neue Präsident des ÖSV. © APA / BARBARA GINDL

Österreichs Skiverband hat einen neuen Chef

Nach den Querelen im Vorfeld ist am Samstag die Wahl des neuen ÖSV-Präsidiums für die Periode 2021 bis 2024 harmonisch über die Bühne gegangen.

Der Steirer Karl Schmidhofer (59) wurde einstimmig und ohne Enthaltungen zum neuen Präsidenten und damit Nachfolger von Peter Schröcksnadel gewählt. Bestätigt als Vizepräsidenten wurden Roswitha Stadlober (S), Alfons Schranz (T) und Kurt Steinkogler (OÖ), neu sind Hermann Nagiller (T) und Clauda Strobl-Traninger (K).


Dazu kommt ÖSV-Generalsekretär Christian Scherer als beratender Teil des Präsidiums ohne Stimmrecht. Die Wahl erfolgte im Rahmen der 85. ordentlichen Länderkonferenz des Österreichischen Skiverbandes am Samstag im voco Hotel des Villacher Kongresszentrums.

Schröcksnadel bekam zum Abschied ein einzigartiges Buch mit Zitaten, Wortmeldungen und Begebenheiten von Athletinnen und Athleten seiner erfolgreichen, 31-jährigen Ära als ÖSV-Präsident überreicht. Der 79-jährige Tiroler zeigte sich dabei sehr gerührt und wurde mit stehenden Ovationen der Länderkonferenz-Mitglieder verabschiedet.

Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos