L Ski Alpin

Christof Innerhofer blickt zuversichtlich in die Zukunft. © Christof Innerhofer / Social Media

Operation bei Christof Innerhofer: „Bald bin ich wie neu“

Christof Innerhofers Vorbereitung auf die neue Saison beginnt mit einer Operation: In dieser Woche musste sich Südtirols Ski-Aushängeschild unters Messer legen.

„Hallo meine Freunde und Fans“, schrieb „Inner“ am Samstag auf den sozialen Medien. „Vor zwei Tagen war ich noch auf dem Fahrrad, gestern (Freitag) dann auf dem OP-Tisch.“ Der Grund dafür ist ein Eingriff an seinem linken Knie. „Ich hatte immer schmerzen, deshalb habe ich entschieden, eine Magnetresonanz zu machen. Dort wurde eine Meniskusverletzung diagnostiziert, die ich mir bei meinem Sturz in Kvitfjell zugezogen habe.“


Innerhofer, der eine schwierige Saison hinter sich hat, blickt trotz des Rückschlags frohen Mutes nach vorne. „Ich habe die besten Ärzte mit den professionellsten Behandlungsmethoden an meiner Seite. Bald schon werde ich mich wie neu fühlen. Dann kann ich auch endlich wieder ohne Schmerzen trainieren“, freut sich der 37-jährige Gaiser, der im kommenden Winter wieder voll angreifen will.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH