L Ski Alpin

Dominik Paris bringt sich in den Vereinigten Staaten in Schuss. © Pentaphoto

Paris & Co. holen sich in Colorado den Feinschliff

Am 26. November bestreiten die Speed-Herren in Lake Louise (Kanada) das erste Rennen des Jahres. Vorab bringt sich das Skiteam aus Italien in Copper Mountain in Form.

Weil auf den europäischen Gletschern der Platz knapp ist, sind qualitative Speed-Einheiten rar. Deshalb wurde im Sommer vorwiegend Riesentorlauf trainiert. In Copper Mountain (Colorado) sollen nun die fehlenden Trainingskilometer aufgeholt werden, damit für den Auftakt in Lake Louise am 26. November alles passt. Eine Woche danach übersiedeln die Herren nach Beaver Creek über, ehe die Speed-Damen am 3. Dezember, wiederum in Lake Louise, in die neue Saison einsteigen.


Für das zweiwöchige Trainingslager, das am 6. November beginnt, wurden Guglielmo Bosca, Emanuele Buzzi, Mattia Casse, Matteo Marsaglia, Nicolò Molteni, Pietro Zazzi, Christof Innerhofer, Dominik Paris und Riccardo Tonetti einberufen. Begleitet wird das Herren-Team von Lorenzo Galli, Patrick Staudacher, Christian Corradino, Michael Gufler und Raimund Plancker.

Damen machen es den Herren gleich
An gleicher Ort und Stelle bringen sich auch die Damen in Form: Federica Brignone, Sofia Goggia, Elena Curtoni, Roberta Melesi, Karoline Pichler, Francesca Marsaglia, Nicol und Nadia Delago werden unter der Leitung von Gianluca Rulfi, Marcello Tavola, Giovanni Feltrin, Paolo Deflorian, Paolo und Luca Stefanini an Feinheiten arbeiten. Das erste Übersee-Rennen für die Frauen ist der Riesentorlauf in Killington, der am 27. November stattfindet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH