L Ski Alpin

Will nicht mehr: Patrick Küng verabschiedet sich vom Skisport. © AP / Giovanni Auletta

Paukenschlag in Kitzbühel: Küng tritt zurück

2015 schnappte sich Patrick Küng in Beaver Creek den Abfahrts-Weltmeistertitel. Jetzt hat der Schweizer genug vom Skizirkus – er tritt zurück.

Am vergangenen Wochenende war Küng noch in Wengen im Einsatz. Nach einem Sturz im Training, hat er die Abfahrt am Lauberhorn allerdings nicht bestritten. Verletzt hat sich Küng bei dem Trainingscrash nicht, trotzdem zieht der Schweizer jetzt einen Schlussstrich unter seine Karriere.

Weltmeister in Beaver Creek

Küng ist mit dem Schweizer Skiteam nach Kitzbühel gereist, wird die legendäre Streif aber nicht mehr im Renntempo passieren. Stattdessen wird der 35-Jährige am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz seinen Rücktritt vom aktiven Skisport erklären.

Goldmedaille in Beaver Creek: Küng wurde 2015 Abfahrts-Weltmeister. © APA/epa / HANS KLAUS TECHT


Küng krönte sich 2015 auf der Birds of Prey in Beaver Creek zum Abfahrtsweltmeister. Zwei Jahre später schrammte er als Vierter bei der Heim-WM in St. Moritz ebenfalls nur knapp an einer Medaille vorbei. Im Weltcup triumphierte Küng 2014 bei der Wengen-Abfahrt und 2013 im Super-G in Beaver Creek.

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210