L Ski Alpin

Will seinen Sport möglichst ansehnlicher machen: Gesamtweltcupsieger Alexis Pinturault. © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Pinturault fordert Revolution im Weltcup

Mit dem Gewinn des Gesamtweltcups erreichte Alexis Pinturault in der vergangenen Saison sein großes Karriereziel. Doch der französische Skistar bleibt auch weiterhin fokussiert – und möchte den Skisport auch für das Publikum attraktiver gestalten.

„Die, die uns zusehen, wollen unterhalten werden“, sagt er der Süddeutschen Zeitung. „Unser Sport muss in die Fußstapfen von Kitzbühel treten“, so der mehrmalige Weltcupsieger. Der Abfahrtsklassiker sei nicht nur „einfach ein Skirennen, sondern eine Show“. Daran würde er in der Zukunft gerne anknüpfen, um den Sport weiterzuentwickeln und auf Dauer ansehnlicher machen.

Eine Kamera im Skistock könnte die Lösung sein
„Wenn Sie ein Rennen von vor zehn oder fünfzehn Jahren mit einem von heute vergleichen, hat sich bis auf die veränderten Pistenbedingungen nahezu nichts verändert“, bemängelt Pinturault die Entwicklung in seinem Sport. Mittlerweile würde beim Start zwar ein Bild des jeweiligen Athleten gezeigt werden, dies sei für ihn jedoch ein zu geringer Fortschritt.

Besonders auf die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Kameras nimmt Pinturault Bezug. Gerade dadurch könnte man beispielsweise die Steilheit der verschiedenen Pistenabschnitte besser veranschaulichen. Als Anstoß verweist der französische Skirennfahrer auf den US-Amerikaner Bode Miller, der nach dem Ende seiner Karriere die Abfahrt von Beaver Creek mit einer Kamera auf seinem Skistock hinuntergefahren war. „Vielleicht könnte man das System von damals kompakter machen.“
Pinturault gegen Parallelbewerbe
Auch zum Thema Parallelbewerbe äußerte sich Pinturault kritisch: „Nicht nur ich, sondern wir Athleten ganz allgemein mögen die Parallelslaloms nicht.“ Zu sehr würden die Rennen vom Zufall abhängen. Darüber hinaus seien seiner Ansicht nach die Zuschauer derselben Meinung: „Schauen Sie auf die Einschaltquoten: Die sind nicht gerade gut.“ Für Pinturault ist klar: man braucht mehr Show im Skisport.

Autor: sn

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210