L Ski Alpin

Einen Tag vor dem Beginn der neuen Weltcup-Saison in Sölden sind zwei positive Corona-Fälle aufgetreten. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Positive Coronatests bei 2 Ski-Teams in Sölden

Beim Alpinski-Weltcupauftakt in Sölden sind am Freitag und damit einen Tag vor dem 1. Rennen positive Corona-Fälle in 2 Teams bekannt geworden.

Einem schwedischen Trainer sei eine Infektion nachgewiesen worden. Das sagte der Teamchef der Skandinavier, Lars Melin, dem schwedischen Sender SVT Sport. Der betroffene Trainer befindet sich laut schwedischer Teamführung nun im Ötztal in Quarantäne. Eine 2. Person, die mit dem positiv getesteten Betreuer zusammengetroffen sei, wurde getestet, wobei das Ergebnis negativ ausgefallen ist. Ein weiterer Co-Trainer ist laut Nationalteam-Manager Lars Melin davor noch in Schweden positiv getestet worden und daheimgeblieben.

Rennchef Markus Waldner sagte der Nachrichtenagentur APA am Freitag, dass es Fälle in 2 Teams gegeben habe. Um welche Teams es sich handele, präzisierte er nicht. Die betroffenen Personen seien bereits am Donnerstag getestet und danach isoliert worden. Die Austragung der beiden Riesenslaloms am Samstag und Sonntag sei nicht in Gefahr.

Autor: dl/apa/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210