L Ski Alpin

Mattia Cason (rechts) aus Lajen eroberte am Mittwoch den 3. Platz. © Saslong Classic CLub

Raiffeisen FIS Challenge: Lokalmatador erneut auf dem Podest

Die Raiffeisen FIS Challenge am Piz Sella in Gröden wurde am Mittwoch mit insgesamt drei Abfahrten fortgesetzt. Ein Tagessieg ging durch Nadine Kapfer nach Deutschland, während sich auf Plan de Gralba mit Sofia Pizzato und Emanuele Buzzi zwei „Azzurri“ durchsetzten.

Der intensive Renntag wurde um 8 Uhr bei neuerlich perfekten Bedingungen mit der ersten Abfahrt der Frauen eröffnet. Hier ging der Sieg an Nadine Kapfer aus Deutschland, die mit der Zeit von 1.23,38 Minuten gewann. Die 22-Jährige ist fünf Mal im Weltcup gestartet, bis dato aber noch nie in den Punkterängen gelandet. Am Piz Sella gab sie am Mittwoch Sofia Pizzato aus Noventa Padovana um 0,35 Sekunden das Nachsehen. Rang drei nahm die Rumänin Ania Monica Caill ein, die 0,53 Sekunden auf die Tagessiegerin einbüßte. Als beste Südtirolerin landete Lokalmatadorin Sara Thaler (St. Ulrich) auf dem 13. Rang. Laura Sellemond vom ASV Feldturns schaffte als 15. ebenfalls ein Top-15-Ergebnis.


Zweieinhalb Stunden später drehte Sofia Pizzato, die Mitglied der Heeres-Sportgruppe ist und 96 Einsätze im Europacup auf dem Buckel hat, in der zweiten Abfahrt den Spieß um. Die 23-Jährige holte sich in 1.26,12 Minuten den Tagessieg und verwies Nadine Kapfer auf den zweiten Platz. Das Podium komplettierte abermals Caill. Als beste heimische Rennläuferin schnitt neuerlich die Grödnerin Thaler ab, die dieses Mal mit Position 16 vorliebnehmen musste. Beste Juniorin war in beiden Abfahrten die Österreicherin Victoria Olivier, die jeweils Rang fünf erreichte.

Der Lokalmatador überzeugte wieder
Zwischen den beiden Frauen-Entscheidungen wurde auch eine Herren-Abfahrt ausgetragen. Hier legte Emanuele Buzzi aus Sappada nach und wiederholte seinen Triumph vom Dienstag. Der 27-Jährige, der für die Carabinieri-Sportgruppe startet, verwies Marco Abbruzzese aus Genua (Polizei-Sportgruppe) in 1.20,89 Minuten mit einem Vorsprung von 0,91 Sekunden auf den zweiten Platz. Abbruzzese war wie schon am Dienstag bester Junior. Rang drei ging an Mattia Cason aus Lajen mit einem Rückstand von 1,04 Sekunden auf Buzzi. Cason, der ein Teamkollege Buzzis ist, hatte am Dienstag den zweiten Rang erreicht.

Die Raiffeisen FIS Challenge in Gröden wird am Donnerstag mit jeweils zwei Super-Gs für Frauen und Männer abgeschlossen. Das erste Rennen beginnt um 8 Uhr.

Die Ergebnisse

Abfahrt 1 Frauen:
1. Nadine Kapfer GER 1.23,38 Min.
2. Sofia Pizzato ITA +0,53 Sek.
3. Ania Monica Caill ROU +0,53
4. Heloise Edifizi ITA +0,64
5. Victoria Olivier AUT +0,89

Abfahrt 2 Männer:
1. Emanuele Buzzi ITA 1.20,89 Min.
2. Marco Abbruzzese ITA +0,91 Sek.
3. Mattia Cason ITA/Lajen +1,04
4. Federico Simoni ITA +1,84
5. Riccardo Allegrini ITA +2,04

Abfahrt 2 Frauen:
1. Sofia Pizzato ITA 1.26,12 Min.
2. Nadine Kapfer GER +0,33 Sek.
3. Ania Monica Caill ROU +0,67
4. Heloise Edifizi ITA +0,74
5. Victoria Olivier AUT +0,79

Schlagwörter: Ski Alpin FIS Gröden

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH