L Ski Alpin

Die Speedrennen in Reinswald scheinen im Europacup-Kalender wieder auf (hantha)

Reinswald scheint wieder im Europacup-Kalender auf

Wenn der kürzlich veröffentlichte Europacup-Kalender 2015/16 auf der FIS-Seite in dieser Form auch durchgeführt wird, dann wird es in der kommenden Skisaison wieder drei Stationen in Südtirol geben.

Zwar scheinen die Europacup-Slaloms in Innichen nicht mehr im Kalender auf, dafür kehrt die Sarner Speedwoche im Skigebiet Reinswald nach einem Jahr Pause in die zweithöchste Rennserie zurück. Nach zwei Trainings am 1. und 2. Februar 2016 wird es am Mittwoch, 3. Februar die traditionsreiche Abfahrt auf der Plankenhornpiste geben. Am Donnerstag, 4. Februar kämpfen die Nachwuchsrennläufer im Rahmen einer Alpinen Kombination um Punkte, während der Freitag, 5. Februar ganz im Zeichen des Super-Gs stehen wird. Er bildet wie üblich den Abschluss der Sarner Skiwoche. Die Rennen in Reinswald sind übrigens die einzigen Speed-Bewerbe in Italien.

Das erste Europacup-Rennen der Saison in Südtirol bleibt traditionsgemäß der Slalom in Obereggen. Am 16. Dezember wird ein Teil der Weltelite beim wohl renommiertesten Europacup-Slalom auf der Oberholz-Piste am Start sein.

Drei Tage später wird in St. Vigil hingegen das City Event ausgetragen. Im Rahmen eines Parallel-Slaloms werden Europacup-Punkte vergeben. Aber nicht nur: Denn diese Rennen verbanden im Vorjahr Spitzensport und Showinhalte perfekt. Die Zuschauer kamen hier voll und ganz auf ihre Kosten.

Autor: sportnews