L Ski Alpin

Ralph Weber gewann im Febraur das vorläufig letzte EC-Rennen im Sarntal

Reinswald verzichtet auf seine Europacup-Rennen

Im Europacup-Kalender der bevorstehenden Ski-Saison wird eine der traditionsreichsten und spektakulärsten Etappen fehlen: In Reinswald hat man beschlossen, die Ausrichtung der Rennen abzugeben. Die Entscheidung beruht auf finanzielle und organisatorische Schwierigkeiten.

Nach einer langen Planungsphase hat sich das Organisationskomitee vom ASC Race Center Sarntal zu einem bedeutenden Schritt durchgerungen. Nach zehn erfolgreichen Auflagen wird in Reinswald in der Saison 2014/15 keine Europacup-Veranstaltung ausgetragen. Der Verzicht auf die Austragung der Rennen Anfang Februar 2015 wurde bereits dem internationalen und dem italienischen Skiverband, sowie dem Südtiroler Wintersportverband mitgeteilt.

„Wir haben wirklich alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das Event auch in diesem Winter über die Bühne zu bringen“, so OK-Chef Konrad Stauder, der die Beweggründe wie folgt erklärt: „Die Ausgaben belaufen sich auf rund 100.000 Euro. Diese konnten wir einfach nicht mehr stemmen. Zudem wird es immer schwieriger, ausreichend freiwillige Helfer zu finden. In den vergangenen Jahren waren 70 Mann eine ganze Woche lang auf und neben der Piste mit Arbeiten beschäftigt. Dieser logistische Aufwand ist einfach zu enorm.“

Die Veranstalter haben das Austragungsrecht der Europacup-Rennen an den italienischen Wintersportverband abgetreten, mit dem Wunsch, eine passende Alternative zu finden. Das Sarntal wird, nach zwei Europacup-Stationen der Frauen und deren acht im Männerzirkus, kein Schauplatz der internationalen Rennserie mehr sein.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210