L Ski Alpin

Alex Zingerle hat seine Karriere beendet.

Rücktritt im Skizirkus: Der ältere Zingerle-Bruder hört auf

Der große Durchbruch blieb Alex Zingerle im Ski-Weltcupzirkus verwehrt. Jetzt hat der 29-Jährige aus Alta Badia einen Schlussstrich gezogen und seine aktive Karriere beendet.

Im Dezember 2012 debütierte Alex Zingerle bei seinem Heimrennen auf der Gran Risa im Weltcup. Jetzt, fast neun Jahre später, hat der Gadertaler seine aktive Ski-Karriere beendet.


Zingerle galt in jungen Jahren als großes Riesentorlauf-Talent. 2013 gewann er in Mont St. Anne die Silbermedaille bei der Junioren-WM. In der Folge wurde der ältere der beiden Zingerle-Brüder (Weltcup-Athlet Hannes ist drei Jahre jünger) auch von Verletzungen ausgebremst, sodass der endgültige Durchbruch nicht gelang. Zweimal fuhr Zingerle in die Weltcup-Punkteränge: 2013 in Val d’Isere (18.) und 2014 in Kranjska Gora (19.). Im Europacup schrammte er 2017 in Trysil als Vierter am Podest vorbei.

Die Zingerle-Brüder: Alex (links) und der drei Jahre jüngere Hannes.

Vor wenigen Tagen hat Zingerle seine Ski-Karriere beendet. Dem Sport den Rücken kehren wird er aber nicht, denn künftig möchte er auf den Südtiroler Pisten als Skilehrer arbeiten. Auch die Ausbildung zum Bergretter, die er bei der Finanzwache absolvieren kann, ist geplant.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos