L Ski Alpin

Mikaela Shiffrin will in Flachau ihren Vorjahressieg wiederholen © APA/afp / JEFF PACHOUD

Scheinwerfer an: Nachtslalom in Flachau

Die Vorzeichen sind ungünstig für ein Weltcuprennen: In Flachau ist zuletzt über ein Meter Neuschnee gefallen, für das Rennen am Dienstagabend droht starker Wind.

Die Renn-Piste wurde Montagabend vom Neuschnee befreit und konnte mit Wasser und Balken behandelt werden, die Hangbefahrung der Athletinnen musste jedoch gestrichen werden. „Der Neuschnee war in erster Linie gut für die Touristen. Aber natürlich nicht für eine Weltcup-Piste“, sagte Rennleiter Martin Traninger.

Ab dem Nachmittag des Renntages sagen die meisten Wettermodelle nicht nur neuerlich Schneefall sondern auch Wind mit Böen von bis zu 80 km/h voraus. Trotzdem gab sich FIS-Renndirektor Markus Mayr zuversichtlich. Dadurch, dass der größte Teil der Hermann-Maier-Weltcup-Strecke im Wald liegt, könnte dies etwas abgemildert werden.

Im Kampf um den Tagessieg will Mikaela Shiffrin (USA) ihre Herausforderin Petra Vlhova aus der Slowakei erneut in Schach halten und im sechsten Torlauf der Saison den sechsten Erfolg feiern. Unklar ist, wie stark die heftigen Schneefälle und der Wind den Ablauf des Rennens beeinflussen.

Eröffnet wird der Slalomklassiker von Katharina Liensberger (AUT), Petra Vlhova (SVK) und Mikaela Shiffrin (USA) haben die Nummern 2 und 4. Als erste „Azzurra“ geht Irene Curtoni mit der Startnummer 10 ins Rennen, Chiara Costazza folgt mit der 15. Die zuletzt starke Lara Della Mea hat die Nummer 43, ihre Teamkollegin Michela Azzola feiert mit der 49 ihr Saisondebüt im Weltcup, und die Zagreb-Debütantinnen Marta Rossetti und Anita Gulli gehen mit den Nummern 58 und 62 in ihr zweites Weltcuprennen.

Im Vorjahr gewann Mikaela Shiffrin vor Bernadette Schild (AUT) und Frida Hansdotter (SWE).

Der erste Lauf beginnt um 18 Uhr, die Entscheidung fällt im zweiten Durchgang ab 20.45 Uhr, mit dem SportNews -Liveticker verpassen Sie nichts.

Autor: apa/dpa/zor

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210