L Ski Alpin

Ryan Cochran-Siegle kam zu Sturz. © APA / HELMUT FOHRINGER

Schwere Stürze überschatten Kitzbühel-Abfahrt

Die 1. Abfahrt in Kitzbühel ist am Freitag von zwei schweren Stürzen überschattet worden.

Der US-Amerikaner Ryan Cochran-Siegle, der die Saison seines Lebens fährt, bekam in der Traverse keinen Gegendruck mehr. Anschließend kam er spektakulär zu Sturz und landete in den Fangzäunen. Der Bormio-Sieger konnte sich jedoch sofort aus dem Netz befreien.


Anschließend verspürte er Schmerzen an der Schulter. Laut ersten Informationen scheint er ansonsten aber soweit ok zu sein. Vorsichtshalber wurde der 28-Jährige mit dem Hubschrauber abtransportiert und zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

https://www.youtube.com/watch?v=UJtWJMdm4Q4


Brutaler Sturz von Kryenbühl
Nur wenige Minuten, nachdem das Rennen nach dem Sturz von Cochran-Siegle fortgesetzt wurde, kam der Schweizer Urs Kryenbühl beim Zielsprung schwer zu Sturz. Er bekam Oberluft und schlug anschließend mit voller Wucht auf die harte Streif auf. Laut ersten Informationen ist Kryenbühl bei Bewusstsein.

https://www.youtube.com/watch?v=25F_MODCQKk

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210