L Ski Alpin

Dieses Bild postete Mikaela Shiffrin aus dem Olympischen Dorf. © mikaela shiffrin/social media

Shiffrin und Kilde: Nähe suchen und Abstand halten

Sie sind sich so nah wie selten in dieser Saison – und doch so fern. Die Ski-Stars Mikaela Shiffrin und Aleksander Aamodt Kilde, die im Weltcup meist an getrennten Orten fahren, leben aktuell beide im Olympischen Dorf in Yanqing.

Doch auch bei den Spielen in China muss das alpine Traumpaar vorwiegend auf digitalen Wegen kommunizieren. „Du siehst sie, aber darfst sie nicht wirklich berühren oder mit ihr viel zusammen sein“, wurde der Norweger Kilde nach dem Abfahrtstraining am Donnerstag zitiert. Es sei aber „schön, sie um sich zu haben“, so der 29-Jährige über seine Lebensgefährtin. Auch, wenn die strengen Corona-Maßnahmen dabei eine Herausforderung seien.


Immerhin waren gemeinsame Abendessen schon möglich – wenn auch mit Plastiktrennscheibe zwischen den Sitzplätzen. „Das genießen wir“, sagte der Gesamtweltcupsieger der Saison 2019/2020. In den vergangenen Tagen hatten Shiffrin und Kilde bereits Bilder von ihren Begegnungen im Olympischen Dorf über die sozialen Medien verbreitet: Mal stand er unter dem Balkon ihres Hotelzimmers, mal bewusst eineinhalb Meter neben ihr. Kilde zählt in China zu den Favoriten in der Abfahrt am Sonntag. US-Ausnahmefahrerin Shiffrin rechnet sich vor wohl vor allem im Slalom und in der Kombination gute Chancen aus.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH