L Ski Alpin

Vergab ihren Matchball: Mikaela Shiffrin. © APA / BARBARA GINDL

Shiffrin wirft Kugel weg – Doppelsieg für Azzurre

Herzschlagfinale in Meribel! Mikaela Shiffrin verspielt ihren großen Vorsprung aus dem ersten Durchgang und verpasst die mögliche Kristallkugel – zur Freude der Lokalmatadorin.

Die Favoritenrolle lag vor dem Schlussakt von Meribel eigentlich bei Sara Hector und Tessa Worley. Doch Shiffrin drehte im ersten Durchgang auf und nutzte die Nachlässigkeiten ihrer Konkurrenz aus. In der Entscheidung lief schließlich alles auf die letzte Läuferin hinaus. Nur ein Sieg hätte Shiffrin zur Kristallkugel verholfen. Doch die US-Amerikanerin verspielte ihren Vorsprung von 0,82 Sekunden auf Federica Brignone und fiel auf Platz 7 zurück. Glückliche Nutznießerin war Worley, die sich nach einer starken Aufholjagd und Platz 4 (+0,45) über ihren zweiten Sieg in der Disziplinenwertung freuen durfte.


Der Doppelsieg der Azzurre durch Brignone und Marta Bassino (+0,31) geriet im Freudentaumel der Franzosen beinahe in den Hintergrund. Für Tagessiegerin Brignone war es übrigens der insgesamt vierte Saisonsieg. Bassino, die sich im vergangenen Jahr die kleine Kugel sichern konnte, machte im Finale vier Plätze gut und bejubelte ihren vierten Podestplatz in diesem Winter. Petra Vhlova komplettierte das Podium (+0,37).

Brignone ließ in der Entscheidung nicht locker. © ANSA / URS FLUEELER

Für Hector entwickelte sich das Finale indes zu einem Tiefpunkt. Nachdem die Schwedin den Riesenslalom über die gesamte Saison hinweg dominierte und neben drei Saisonsiegen auch olympisches Gold feiern durfte, wurden ihr der Ausfall von Aare am letzten Wochenende und das Ergebnis in Meribel im Kampf um Kristall zum Verhängnis. Trotz der schlechten Ausganslage nach dem ersten Durchgang (13./+2,10) und Schmerzen im Knie biss sie aber die Zähne zusammen und warf ein letztes Mal alles in die Waagschale. Zur Krönung der Saison reichte es für die 29-Jährige jedoch nicht. Die Schwedin schloss auf Rang 14 ab (+1,49).
Auch die Herren erwartet ein Krimi
Um 13.30 Uhr steht übrigens das letzte Finale dieser Saison an. Dann startet nämlich der zweite Durchgang der Slalom-Herren. Dort bahnt sich ein Hundertstelkrimi zwischen Lucas Braathen und Henrik Kristoffersen an. Mit dem SportNews-Liveticker verpassen Sie garantiert nichts.

Riesenslalom, 2. Entscheidung

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH