L Ski Alpin

Simon Maurberger hält am Atomic-Ski fest. © simon maurberger

Simon Maurberger setzt auf Bewährtes

Simon Maurberger hat den Vertrag mit der österreichischen Ski-Marke Atomic um zwei weitere Jahre verlängert.

Simon Maurberger hat schwierige Zeiten hinter sich. Der Ahrntaler zeigte im Winter 2019/20 die Saison seines Lebens und konnte unter anderem mit einem 5. Platz beim Nacht-Slalom in Schladming aufzeigen. Nur knapp 2 Wochen später zog er sich dann beim Parallel-Riesenslalom von Chamonix einen Kreuzbandriss zu.


Im vergangenen Winter gab Maurberger dann sein Comeback. Für den 26-Jährigen verlief die Saison aber nicht ganz nach Wunsch – auch, weil er immer wieder mit Knieschmerzen zu kämpfen hatte. Im Februar musste der Südtiroler dann erneut unters Messer. Notwendig wurde der Eingriff wegen eines Meniskusschadens. Somit war die Saison 2020/21 für Maurberger bereits wieder frühzeitig beendet.

Nun will der Slalom-Spezialist den Blick nach vorne richten und gab am Donnerstag auf Social Media bekannt, dass er den Vertrag mit dem Ski-Hersteller Atomic um zwei Jahre ausgedehnt hat. „Die Reise geht weiter. Ich bin glücklich, auch in den kommenden beiden Jahren Teil der Atomic-Familie zu sein“, schrieb Maurberger zu seinem Beitrag.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210