L Ski Alpin

Rahel Kopp hat ihre Karriere beendet. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

„Tränen sind geflossen“: Ski-Ass Rahel Kopp tritt kürzer

„Ich habe gemerkt, dass ich nicht mehr bereit bin, mich zu 100% zu überwinden.“ Mit diesen Worten verabschiedet sich die Schweizerin Rahel Kopp von der Ski-Bühne.

Mit ihren 27 Jahren befände sich Kopp eigentlich im besten Skifahrer-Alter. Weil es zuletzt aber nicht wie gewünscht lief, entschied sich die Ostschweizerin zu diesem drastischen Schritt. „Viele Tränen sind geflossen, aber vor allem deshalb, weil die Emotionen gewaltig sind, die ich während den letzten zehn Jahren erleben durfte. Es ist eine große Veränderung in meinem Leben und dieser Schritt hat viel Mut gebraucht“, erklärt Kopp in den Sozialen Medien ihre Entscheidung.


Obwohl ihr der Durchbruch verwehrt blieb, kann Kopp auf eine respektable Karriere zurückblicken. Sie gewann zwei Europacup-Rennen, landete im Weltcup vier Mal in den Top-10 und sammelte in der Königsklasse in fünf Disziplinen Punkte. „Ich durfte unglaublich viele schöne Momente erleben und meinen Kindheitstraum in vollen Zügen leben.“

Kopp freut sich bereits auf ihre Karriere nach der Karriere: „Ich werde im Juli meinen Bachelor in Wirtschaft abschließen und schaue den Herausforderungen, die mich in der Berufswelt und auch im Privaten erwarten, mit Freude entgegen“, schließt Kopp ab.


Schlagwörter: Wintersport

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210