L Ski Alpin

Bei Maria Höfl-Riesch geht es auch nach der Karriere aufregend zu.

Das aufregende Leben von Ski-Queen Höfl-Riesch

Maria Höfl-Riesch gilt als eine der erfolgreichsten deutschen Skirennläuferinnen aller Zeiten. Seit 2014 befindet sie sich im sportlichen Ruhestand und genießt ihr Leben in vollen Zügen.

Beim Blick auf Maria Höfl-Rieschs Social-Media-Profile wird schnell klar: Die dreifache Olympiasiegerin ist verliebt – und zwar in Italien, wobei ihr besonders der Gardasee gefällt. „Mein zweites Zuhause – der Gardasee! Dank Home-Office und Zoom-Calls kann ich zum Glück den Sommer hauptsächlich hier verbringen“, schrieb sie erst kürzlich zu einem Foto, das sie am idyllischen See zeigt.


Höfl-Riesch ist auch nach ihrer Karriere noch voll engagiert. So hat sie schon an der Entwicklung einer eigenen Hublot-Uhr mitgewirkt (die dann in limitierter Edition herausgebracht wurde), ist Markenbotschafterin, hält Motivations- und Inspirationsvorträge oder entwirft Fitnesskonzepte. Zeit für Freunde und alte Bekannte muss da aber trotzdem noch bleiben.

Schnarf und Stuffer zu Besuch
Und so wurde die Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2010/11 vor kurzem von zwei ehemaligen Mitstreiterinnen besucht – und diese kommen aus Südtirol. Hanna Schnarf und Verena Stuffer statteten der 36-Jährigen auf dem Gardasee einen Besuch ab.

Verena Stuffer, Höfl-Riesch, Hanna Schnarf und Riesch-Schwester Susanne (v.l.).


„Nach vielen Jahren endlich mal wieder getroffen. Danke an meine ehemaligen Ski-Kolleginnen Hanna Schnarf und Verena Stuffer für den netten Besuch bei meiner Schwester Susanne und mir am Gardasee“, schreibt Höfl-Riesch auf Social Media. So sieht man sich wieder, denn auch die beiden Südtirolerinnen haben ihre Ski-Karriere mittlerweile beendet.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos